9.9.19

Ausstellungen - Vorträge - Veranstaltungen

Termine in der Region

September | Oktober | November | Dezember 2019 und später


Freiburg | Heidelberg | Mannheim | Karlsruhe | Speyer | Konstanz | Bad Mergentheim | Lörrach | Pfahlbaumuseum Unteruhldingen | Schlösser | andere

 

September 2019

Freiburg

Archäologisches Museum Colombischlössle

Ausstellung Tales & Identities

Sa 21.9., 15.30 Uhr
Auf Tuchfühlung - Kostümführung
Ausstellung „Tales & Identities. Deine Entscheidung – Deine Geschichte“
Als lustige Raufbolde kennst Du die berühmten Kelten Asterix und Obelix. Aber wie lebten die Kelten wirklich?
Der keltische Krieger aus dem digitalen Rollenspiel wird lebendig. Er erklärt Dir seine Ausstattung und nimmt
Dich auf eine spannende Zeitreise in seinen Alltag mit.
- für Familien mit Kindern ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene

So 29.9., 14-16 Uhr
Familiennachmittag
Ausstellung „Tales & Identities. Deine Entscheidung – Deine Geschichte“
Multikulti – göttliche Hilfe für alle Fälle
Ab in das keltische und römsiche Leben und rein in den vielfältigen Götterhimmel der Kinder vor 2000 Jahren!
Als Souvenir von der Zeitreise gießt Du Deinen eigenen Glücksbringer aus Zinn.
- für Familien mit Kinder ab 5 Jahren


Heidelberg

Mittwoch, 25. September 2019, 18.30 Uhr
Sigrid Gensichen M.A., Heidelberg
Europas berühmtester Garten? Der Heidelberger ‚Hortus Palatinus‘ und Salomon de Caus.
Schloss Heidelberg, Herrensaal im Ottheinrichsbau
Eintritt frei

Montag, 30. September 2019, 18.30 Uhr
Prof. Dr. Wilhelm Kühlmann, Universität Heidelberg
Abenteuerliche Studien. Pfälzische Studenten im frühneuzeitlichen Frankreich.
Schloss Heidelberg, Herrensaal im Ottheinrichsbau
Eintritt frei

Gesonderte Übersichten:

Mannheim

Do 19.9. | 19 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Florian-Waldeck-Saal
Vortrag | Andreas Krock
Paris – Mannheim. Eine Liebe um 1900
Um 1900 gilt Paris als die Vorzeigemetropole Europas. Prächtige Architektur, elegante Boulevards und großzügige Parkanlagen lassen die französische Hauptstadt auch zum Vorbild für deutsche Städte werden. Gerade die damals aufstrebende Wirtschaftsmetropole Mannheim verfolgt die Entwicklung aufgrund der Nähe zu Frankreich mit großem Interesse. 1900 pilgern viele Mannheimer zur damals größten Weltausstellung in Paris. Diese bietet Anregungen für das 300-jährige Stadtjubiläum 1907 und den Aufbruch in die Moderne.
Eine Veranstaltung des Mannheimer Altertumsvereins in der Veranstaltungsreihe "Deutsch-Französische Geschichte(n)"
Eintritt: frei

Fr 20.9. | 14 – 18 Uhr
Museum Weltkulturen D5
Aktionstag | Weltkindertag
Die Reiss-Engelhorn-Museen feiern den Weltkindertag. Kinder haben am 20. September zwischen 14 Uhr bis 18 Uhr freien Eintritt in die aktuelle Mitmach-Ausstellung "Alles mit der Zeit". Auf dem Programm stehen spannende Spiele. 

Di 24.9. | 19 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Florian-Waldeck-Saal
Vortrag | Prof. Dr. Udo Ebert
Ästhetisches Vergnügen und psychologische Neugier – Schillers Interesse an Verbrechern
Die Brauchbarkeit großer Verbrecher als Dramenhelden hat Schiller in seinen theoretischen Schriften ästhetisch begründet. Erprobt hat er sie in Dramen wie "Die Räuber" und "Die Verschwörung des Fiesco zu Genua". Ganz anders, nämlich empirisch-psychologisch motiviert, ist Schillers Interesse am Verbrecher in der Erzählung "Der Verbrecher aus verlorener Ehre". Die darin entwickelten, modern anmutenden Ansichten über die Ursachen krimineller Karrieren führen den Autor Schiller zu zukunftweisenden Forderungen hinsichtlich der Funktionsbestimmung und Ausgestaltung der Strafe.
Kooperation Goethe-Gesellschaft Mannheim Rhein-Neckar e.V. mit den Reiss-Engelhorn-Museen
Eintritt: 7,- Euro, ermäßigt 5,- Euro

Mi 25.9. | 14.30 Uhr
Museum Weltkulturen D5 | Anna-Reiß-Saal
Kulturschmaus | Tanja Vogel
Sammler, Stifter und Mäzene der Reiss-Engelhorn-Museen
Dieser Vortrag berichtet von den Stifterpersönlichkeiten, Sammlern und Mäzenen sowie deren großartigem Engagement für die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim.
Teilnahmegebühr: 5,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro | Anmeldung unter 0621-293.3150 oder buchungen.rem@mannheim.de

Mi 25.9. | 20 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Florian-Waldeck-Saal
Konzert | Bennewitz-Quartett
Gespielt werden Werke von Joseph Haydn, Paul Hindemith und Bedřich Smetana.
Kooperation Kammermusik Mannheim e.V. mit den Reiss-Engelhorn-Museen
Eintritt: 30,- Euro, ermäßigt 25,- Euro / 10,- Euro

Sa 28.9. | 10 – 14 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Ausstellung "Javagold" & Hobbygoldschmiede D3,4
Goldschmiede-Workshop | Der Ring – Zeitloses Symbol rund um die Welt. Faszination Schmiedekunst von gestern bis heute, von Indonesien bis zu uns
Workshop für Erwachsene inklusive Kurzführung durch die Sonderausstellung "Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens"
Kooperation Hobbygoldschmiede Mannheim mit den Reiss-Engelhorn-Museen
Teilnahmegebühr: 60 Euro zzgl. individuelle Materialkosten | Anmeldung bis spätestens 23.9.2019 unter 0621-293.3150 oder buchungen.rem@mannheim.de

Sa 28.9. | 20 Uhr
Museum Weltkulturen D5 | Anna-Reiß-Saal
Progressive Classical Music Award | The Twiolins
Uraufführungen der Preisträgerwerke
Frischen Wind in die Kammermusikszene bringen und die Klassik neu beleben – das war das Ziel von Marie-Luise & Christoph Dingler (The Twiolins), als sie den Progressive Classical Music Award ins Leben riefen. Der Wettbewerb wird alle drei bis vier Jahre durchgeführt, um das Repertoire für die Besetzung zwei Violinen zu erweitern. Zum Jubiläumsjahr konnte eine prominente Jury zusammengestellt werden.
Eintritt: 20,- Euro, ermäßigt 14,- Euro | Tickets über www.allegra-online.de | Abendzuschlag pro Karte: 2,- €

Öffentliche Führungen

So 22.9. | 15 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Treffpunkt: Museumskasse
Öffentliche Führung | Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens
Java – tiefe Regenwälder, gefährliche Vulkane und geheimnisvolle Tempel. Über viele Jahrhunderte lang war die indonesische Inselwelt Heimat mächtiger hinduistischer und buddhistischer Königreiche. Zeitlos schöne Schmuck- und Kultgegenstände künden heute von ihrer längst vergangenen Pracht und Kunstfertigkeit. Die Ausstellung "Javagold" präsentiert rund 400 einzigartige Goldschätze. Ein Großteil der aus einer Privatsammlung stammenden Kostbarkeiten ist erstmals öffentlich zu sehen.
Teilnahmegebühr: 3,50 Euro, ermäßigt 2,- Euro zzgl. Eintrittspreis
Ohne Anmeldung | Teilnehmerzahl begrenzt

Fr 27.9. | 15 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Treffpunkt: Museumskasse
Öffentliche Familienführung | Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens
Java – tiefe Regenwälder, gefährliche Vulkane und geheimnisvolle Tempel. Viele Jahrhunderte lang war die indonesische Inselwelt Heimat mächtiger hinduistischer und buddhistischer Königreiche. Familien mit Kindern ab 8 Jahren gehen in der aktuellen Sonderausstellung "Javagold" auf Erlebnistour. Sie entdecken zeitlos schöne Schmuck- und Kultgegenstände – alle aus verführerischem Gold. Genau hinschauen lohnt sich! Die Vielfalt der Motive ist atemberaubend und reicht von Tierdarstellungen wie dem Elefantengott Ganesha über Dämonenfratzen bis hin zu aufwändigen Blüten- und Rankenmotiven.
Teilnahmegebühr: 3,50 Euro, ermäßigt 2,- Euro zzgl. Eintrittspreis
Ohne Anmeldung | Teilnehmerzahl begrenzt

So 29.9. | 15 Uhr
Museum Zeughaus C5 | Treffpunkt: Museumskasse
Öffentliche Führung | Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens
Java – tiefe Regenwälder, gefährliche Vulkane und geheimnisvolle Tempel. Über viele Jahrhunderte lang war die indonesische Inselwelt Heimat mächtiger hinduistischer und buddhistischer Königreiche. Zeitlos schöne Schmuck- und Kultgegenstände künden heute von ihrer längst vergangenen Pracht und Kunstfertigkeit. Die Ausstellung "Javagold" präsentiert rund 400 einzigartige Goldschätze. Ein Großteil der aus einer Privatsammlung stammenden Kostbarkeiten ist erstmals öffentlich zu sehen.
Teilnahmegebühr: 3,50 Euro, ermäßigt 2,- Euro zzgl. Eintrittspreis
Ohne Anmeldung | Teilnehmerzahl begrenzt

Karlsruhe und Umgebung

 

Rastatt

Samstag, 21. September 14:30 Uhr
Residenzschloss Rastatt
Blumengeister und Feen - Sonderführung zur Ausstellung Les Fleurs Animées
12,00 €
Anmeldung unter Telefon 06221- 65 888 15

Dienstag, 24. September, Einlass ab 17.00 Uhr
Residenzschloss Rastatt
Vortrag zur Ausstellung Les Fleurs Animées: Die Sprache der Blumen
Blumen in der Kunst von der Antike bis zur Pop Art
Referent: Kurator Prof. Josef Walch
Zunächst kann die Ausstellung besichtigt werden, im Anschluss findet zum Thema der Vortrag von Herrn Prof. Walch statt.
4 € (Ausstellung und Vortrag)
Anmeldung über die Schlosskasse +49(0)72 22.97 83 85

Speyer

 

Konstanz


Bad Mergentheim

 

Lörrach

Pfahlbaumuseum Unteruhldingen

 

andere

 



Informationen und Anmeldung bei den Veranstaltern

im Detail:  
siehe auch:  

Startseite | Service | zur ZUM | © Landeskunde online/ kulturer.be 2018
© Texte der Veranstalter, ohne Gewähr